neues deutschland

neues deutschland: Linke-Gesundheitsexperte Weinberg rechnet mit steigenden Beiträgen für Krankenkassen

Berlin (ots) - Die Kassenbeiträge der Krankenversicherten werden nach Ansicht des LINKE-Gesundheitsexperten Harald Weinberg insgesamt schnell steigen. Dies gelte auch dann, wenn einige gesetzliche Versicherte im Jahr 2015 weniger an ihre Krankenkasse zahlen müssen, sagte der Bundestagsabgeordnete der Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Ein Drittel der Kassen werde einen Zusatzbeitrag von 0,9 Prozent erheben, so dass sich für die dort Versicherten aufgrund des gesunkenen allgemeinen Beitragssatzes nichts ändere. Ein Drittel der Kassen werde darunter bleiben und ein weiteres Drittel werde darüber hinaus gehen. "Spätestens 2016 werden die Rücklagen der Kassen durch Preissteigerungen, beispielsweise bei Arzneimitteln, aufgezehrt sein", so Weinberg. Dann müssten die Zusatzbeiträge, die allein von den Versicherten zu entrichten sind, diese Kosten decken. Dies sei ebenso politisch gewollt wie die Zuzahlungen zu Arzneimitteln; verhindert werden solle damit die Inanspruchnahme zu vieler Leistungen, nur weil sie kostenlos seien.

Pressekontakt:

neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1715
Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: