neues deutschland

Neues Deutschland: Linkspartei: Ist der Osten leitungsmüde?

Berlin (ots) - Auf dem Rostocker Parteitag der LINKEN in dreieinhalb Wochen soll nicht nur die Parteispitze, sondern der gesamte Parteivorstand neu gewählt werden. Dieser besteht laut Satzung aus 44 Mitgliedern. Seit Anfang dieser Woche ist nach Informationen der Tageszeitung Neues Deutschland (Mittwochausgabe) nun das Quorum erreicht, das eine tatsächliche Wahl ermöglicht: Derzeit liegen 45 Bewerbungen für diese 44 Posten vor. Kommen keine weiteren hinzu, dürfte jedoch eines schon feststehen: Die LINKE wird dann eine kolossale Ost-West-Verschiebung in ihrem obersten Führungsgremium erleben. 73 Prozent der Bewerbungen (in Zahlen: 33) kommen nach aktuellem Stand aus den westlichen Landesverbänden. »Biografische Wessis« finden sich sogar zu 80 Prozent unter den Kandidatinnen und Kandidaten (in Zahlen: 36). Nur 8 »Ossis« (und einen Immigranten) drängt es bislang in den Vorstand.

Pressekontakt:

Neues Deutschland
Redaktion / CvD

Telefon: 030/2978-1721
Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: