neues deutschland

Neues Deutschland: Handelsverband Berlin Brandenburg will wegen Flash-Mobs vors Bundesarbeitsgericht

Berlin (ots) - Nach dem gestrigen Urteil des Berliner Landesarbeitsgerichts über Flash-Mobs strebt der Handelsverband Berlin-Brandenburg eine Klage vor dem Bundesarbeitsgericht an. Dies kündigte Nils Busch-Petersen, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes, gegenüber dem "Neuen Deutschland" (Dienstagausgabe) an. Das Landesarbeitsgericht hatte am Montag seine Klage abgewiesen. Flash-Mob-Aktionen seien durch eine "freie Wahl der Arbeitskampfmittel grundrechtlich geschützt". Flash-Mobs sind spontane Blitzaufläufe in der Öffentlichkeit und werden neuerdings auch von der Gewerkschaft ver.di im Arbeitskampf benutzt. Pressekontakt: Neues Deutschland Redaktion / CvD Telefon: 030/29 78 17 21 Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: neues deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: