Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: SPD nach der Hessenwahl

    Essen (ots) - Auch die Bundespartei kann Lehren aus dem Debakel ziehen: Linksbündnisse kommen für die Wähler im Westen nicht in Frage. Die "Linken" haben sich in Hessen selbst entzaubert. Als Ypsilanti sie durch Wahlbetrug in die Nähe der Macht brachte, wurde schnell offenbar, wie wenig diese Versammlung politischer Sektierer auf reale Verantwortung vorbereitet ist. Nun muss auch der SPD-Bundesvorstand die Frage der Zusammenarbeit mit den "Linken" erneut auf die Agenda setzen. Weiteres Lavieren wie bei Kurt Beck oder seinem Vorgänger-Nachfolger, Franz Müntefering, kostet die Stimmen der Mitte.

Pressekontakt:
Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042607

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: