Westfalenpost

Westfalenpost: Rüttgers rechnet mit Zehntausenden neuen Jobs

    Hagen (ots) - Hagen. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) rechnet in den nächsten Jahren mit Zehntausenden neuen Jobs im Umweltschutz. "Wir werden Nordrhein-Westfalen zur umweltfreundlichsten Industrieregion Europas machen", sagte Rüttgers der in Hagen erscheinenden Westfalenpost (Samstagausgabe). Rüttgers setzt auf den Ausbau der erneuerbaren Energien und den Bau des Elektro-Autos. Im ländlichen Raum sei die dezentrale Energie-Versorgung mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien sinnvoll. "Der Umweltschutz ist ein Wachstumstreiber", sagte Rüttgers. Dass die CDU mit ihrem Öko-Konzept eine NRW-Koalition mit den Grünen vorbereite, wies Rüttgers zurück. "Für unser Programm brauchen wir die Grünen nicht." Anders als die Grünen hält Rüttgers auf absehbare Zeit auch moderne Kohlekraftwerke mit geringerem CO2-Ausstoß zur Energieversorgung weiter für zwingend notwendig. Vier Wochen vor der NRW-Landtagswahl warf Rüttgers der SPD und den Grünen vor, für eine neue Gemeinschaftsschule Gymnasien, Haupt-, Real- und Gesamtschulen auflösen zu wollen. "Ich will keinen Schulkrieg." Der CDU-Politiker schloss seine Zustimmung im Bundesrat zu einer Steuersenkung aus, "wenn Kommunen deshalb Schwimmbäder, Theater und Kitas schließen müssen".

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: