Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Ex-DGB-Vize Engelen Kefer: Der DGB hat Einfluss und Wertschätzung verloren

    Berlin (ots) - Die langjährige stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Ursula Engelen-Kefer, hat sich besorgt geäußert über die Rolle des Dachverbandes: "Die Mitgliedsgewerkschaften des DGB sind immer größer und einflussreicher geworden, dadurch ist das politische Gewicht des DGB, eben vor allem auch im Hinblick auf die Sozialpolitik, geschrumpft", sagte Engelen-Kefer dem Tagesspiegel (Montagausgabe). " Der DGB muss aufpassen, dass er genügend politische Kraft behält. "

    Nach Einschätzung von Engelen-Kefer waren "die großen sozialpolitischen Sündenfälle - Riesterrente und Hartz IV-Gesetzgebung  -" nur möglich, "weil die Gewerkschaften nicht stark genug zusammengestanden haben. In der Konsequenz hat der DGB an Kompetenz, Einfluss und Wertschätzung verloren", sagte Engelen-Kefer dem Tagesspiegel.

    Rückfragen bitte an Der Tagesspiegel, Wirtschaftsredaktion, 030-26009260

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: