Westfalenpost

Westfalenpost: Mutiger Schritt

    Hagen (ots) - Ford investiert in der Krise Von Stefan Pohl Es gibt sie also doch noch, die guten Nachrichten aus der Autoindustrie im Allgemeinen und aus der Stadt Köln im Speziellen. Ford - die tun was, könnte man in Anlehnung an einen alten Werbespruch sagen. Nicht zuletzt fürs eigene Image. Denn natürlich sind die Millionen-Investition und die Arbeitsplatzsicherung in Köln keine soziale Wohltat, sondern sie müssen sich rechnen. Davon ist bei der Produktion spritsparender Motoren mit Sicherheit auszugehen. Dass Ford dabei bewusst Risiken in Kauf nimmt - niemand kann den weiteren Verlauf der Autokrise vorhersagen - ist mutig und damit ein Vorbild für eine Branche, die gegenwärtig nur noch von der Abwrackprämie am Leben gehalten zu werden scheint. Dabei hat der Kölner Autobauer das relative Glück, eine US-Mutter hinter sich zu haben, der das Wasser nur bis zum Hals steht und nicht bis zur Unterlippe, wie beim Konkurrenten Opel. Solche Gelegenheiten, sich positiv abzuheben, nimmt jeder gern mit. Wer weiß, wann die nächste kommt.

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalenpost

Das könnte Sie auch interessieren: