Ostsee-Zeitung

Ostsee-Zeitung: OSTSEE-ZEITUNG, Rostock, zu Chavez/Merkel

    Rostock (ots) - Venezuelas Präsident Hugo Chavez, der sich selbst als eine Art Mister Lateinamerika sieht, ist als grober Haudrauf bekannt. Doch dass er nun die deutsche Kanzlerin in die Nähe Hitlers rückt, geht auch nach lateinamerikanischen Maßstäben viel zu weit.   Angela Merkel tut das einzig Richtige, um nicht noch mehr Porzellan zwischen Berlin und Caracas zu Bruch gehen zu lassen: Sie lässt den absurden Vergleich einfach abtropfen. Ihre Lateinamerika-Reise soll nicht durch die Ausfälle eines politischen Egomanen überschattet werden. Schwierig genug ist es ohnehin schon. Die Lateinamerikaner wollen fairen Handel mit den Europäern. Und der alte Kontinent braucht das südliche Amerika nicht nur wegen vieler Rohstoffe, sondern auch für den Schutz des Klimas und der Artenvielfalt. Europa und Südamerika sind wechselseitig aufeinander angewiesen. Merkel weiß das, Chavez nicht

Pressekontakt:
Ostsee-Zeitung
Harald Kroeplin
Telefon: +49 (0381) 365-439
harald.kroeplin@ostsee-zeitung.de

Original-Content von: Ostsee-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ostsee-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: