Neue Osnabrücker Zeitung

NOZ: Gespräch mit Katja Kipping, Vorsitzende der Partei Die Linke

Osnabrück (ots) - Linken-Chefin Kipping nennt AfD "Hooligans in Nadelstreifen"

Parteichefin fordert neuen "Aufstand der Anständigen" gegen rechtsextreme Gewalt

Osnabrück.- Angesichts der Krawalle von Hooligans hat die Linke gefordert, auch die Politik müsse sich ihrer Verantwortung stellen. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte die Linken-Vorsitzende Katja Kipping: "Solange Hooligans in Nadelstreifen wie die aus der AfD das politische Klima mit rechten und ausländerfeindlichen Parolen vergiften, muss man sich nicht wundern, wenn sich rechte Gewaltbanden ermutigt fühlen." Nötig sei ein Bündnis über die Parteigrenzen hinweg, das sich nicht nur der rechten Gewalt, sondern auch dem demagogischen Gift der AfD entgegenstellt". Gefragt sei ein neuer "Aufstand der Anständigen".

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207
Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: