Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Gesellschaft
Frauen
Feminismus

Osnabrück (ots) - Bla, Bla und Blub, Blub

Alice Schwarzer hätte es besser wissen müssen. Bereits vor neun Jahren ließ sie sich einmal auf einen Zickenkrieg mit Verona Feldbusch ein. Vor einem Millionen-Fernsehpublikum demontierten sich die beiden Frauen nicht nur selbst, sondern schadeten noch mehr der Sache. Doch natürlich hat das "Bla, Bla" der Familienministerin ein ganz anderes Gewicht als das "Blub, Blub" einer Werbeikone. Schwarzer musste also reagieren. Den richtigen Ton hat aber auch sie nicht getroffen.

Fest steht aber, dass die Bundesbürgerinnen ein Recht darauf haben, dass die Frauenministerin ihre Anliegen besonders engagiert vertritt. Dabei ist es keine Frage, dass die Probleme von Frauen heute andere sind, als sie es in den 70er- und 80er-Jahren waren. Und natürlich muss Frau Schröder auch nicht alles gut finden, was damals auf der Agenda der Feministinnen stand. Dass ihr aber die historische Bedeutung der Bewegung offenbar völlig fremd ist, stimmt bedenklich. Denn unstrittig ist, dass die Frauenbewegung die Gesellschaft verändert hat. Auch die Ministerin räumt ja ein, dass sie die Tatsache, dass sie so rasant Karriere gemacht habe, wohl der Frauenbewegung zu verdanken habe. Dann wird es jetzt höchste Zeit, sich selbst zu beweisen.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: