Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Fußball
WM
Ballack

Osnabrück (ots) - Ohne Ballack fahrn wir zur WM

Schock für Deutschland? Eine Tragödie gar? Nein, es geht nur um Fußball und eine vergleichsweise harmlose, allerdings langwierige Verletzung des besten deutschen Spielers. Wer die mediale Welle gestern durch das Land schwappen sah, spürte wieder einmal die Überhöhung, die dem Fußball nicht nur vor einer WM zuteil wird. Michael Ballack ist der beste deutsche Profi; der einzige, der sich seit Jahren in der internationalen Spitze behauptet. Der wertvollste Spieler fehlt beim wichtigsten Turnier: Kein anderer Ausfall hätte die Chancen der DFB-Auswahl ähnlich stark geschmälert.

Im Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw, der mehr auf die jungen Wilden als die kalten Alten setzt, fehlt nun der unumstrittene Leitwolf der letzten Jahre. In einem eher braven Team hatte sich Ballack als konfliktfähiger, dominanter Kapitän profiliert und hatte dabei sogar den Bossen Löw und Oliver Bierhoff die Stirn geboten. Wenn das das einzige Problem in einer sportlich gefestigten Mannschaft wäre, könnte man ja glaubwürdig die berühmte Trotzreaktion beschwören. Doch es gibt zu viele ungelöste Fragen, als dass man auch nur verhalten optimistisch in die WM gehen könnte.

Eins ist die deutsche Mannschaft auf jeden Fall los: das Etikett des Mit-Favoriten, der mindestens bis unter die besten acht der Welt kommen muss. Gewöhnen wir uns mal an den Gedanken, dass die Mannschaft vor den Postkarten der WM-Touristen zu Hause ist. Und das wäre auch keine nationale Katastrophe.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: