Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Auto
Abwrackprämie

    Osnabrück (ots) - Mehr als ein Strohfeuer

    Spätestens nach dem Auslaufen der Abwrackprämie beginnt in der Autobranche das große Zittern. Niemand kann derzeit seriös voraussagen, was passiert, wenn der staatliche Kaufanreiz endet. Auch eine Gesamtbilanz des Stützungsmodells, das es immerhin zum Export geschafft hat, lässt sich erst viel später erstellen. Die Abwrackprämie brachte gleich mehrere nachteilige Folgen mit sich. So ist es kein Zufall, dass die offizielle Bezeichnung Umweltprämie sich nicht durchsetzen konnte. Denn dem Klima dient dieses Modell nur sehr bedingt. Weitere Nachteile: Der Staat musste sich noch mehr verschulden. Und Gebrauchtwarenhändler blieben auf Altautos sitzen.

    War die Abwrackprämie also nur Geldverschwendung und ein Strohfeuer? Keineswegs. Dass sie von den Schnäppchenjägern angenommen wurde, beweisen die Zahlen. Wichtiger noch: Von den Neukäufen haben nicht nur im Ausland Autohersteller profitiert, und das in einer extrem schwierigen Zeit. Auch deutschen Produzenten wie VW, Opel und Ford kam die Förderung zugute.

    Als vorübergehende Maßnahme zur Stützung der Konjunktur war die Abwrackprämie sinnvoll, aber nur wegen der Ausnahmesituation. Die Alternative wären Massenentlassungen gewesen. Doch eine Dauersubvention darf sie nicht werden. Das wäre fatal. Daher muss bald Schluss sein.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: