Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Museen
Kunst
Internet

    Osnabrück (ots) - Sprung über Grenzen

    Alte Meister überspringen mühelos mediale Grenzen. Das ist einer der positiven Aspekte der virtuellen Version eines Schatzhauses, dessen Ruf auch ohne das Internet weltumspannend genannt werden darf. Auch wenn die Zahl der Gäste der "Dresden Gallery" noch erheblich hinter derjenigen der Besucher in der Gemäldegalerie zurückbleibt - der virtuelle Rundgang eröffnet eine neue Freiheit des Zugangs. Ebenso sicher ist wohl, dass solche und ähnliche Netzformate den Blick auf die Originale verändern werden. Dies geschieht hoffentlich im Sinn steigender Wertschätzung und einer Neugier für die Werke selbst. Es wäre allerdings fatal, wenn virtuelle Galerien den Eindruck einer falschen Verfügbarkeit erweckten. Denn Meisterwerke der Kunst sind sehr real - so sehr, dass sie all unsere Fürsorge brauchen.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: