Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Bücher
Kinder

    Osnabrück (ots) - Der erste Eindruck zählt

    Die Buchdeckel sind knallbunt, mit Glitter aufwendig verziert - und manchmal gibt es noch ein kleines Stofftier als Beigabe: Die Kinderbuchverlage setzen seit Jahren verstärkt auf optische Effekte, um den Weg zum ersten Buch zu fördern.

    Dagegen ist generell nichts einzuwenden, solange der Inhalt das hält, was die pompöse Verpackung verspricht. Letzteres ist bei vielen Werken für Erstleser leider nicht der Fall. Das liegt in der Tat auch am Beharren auf bekanntes Bilderbuch-Personal wie Prinzessinnen, Piraten oder Delfinen und an einfallslosen, weil vorhersehbaren Geschichten.

    Ein guter erster Eindruck kann Türen öffnen, ein schlechter sie für lange Zeit verschließen. Das gilt auch für einen einfachen, frühen Einstieg in die Welt der Bücher. Jede fachkundige Hilfe, die Eltern angeboten wird, das für ihr Kind individuell richtige Buch zu finden, ist deshalb zu begrüßen.

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: