IFEMEDI

Frisch gestärkt in den Frühling starten

Einfach und schnell - der neue Zirkulin Mini-Einlauf. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58664 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/IFEMEDI/beeboys - Fotolia"

Oldenburg (ots) - Aus vielen Religionen kennt man das Fasten als geistig-spirituelle Übung zur Stärkung der eigenen Kräfte. Zurück gehen diese auf die Phasen des Verzichts, die die Religionsstifter selbst durchmachten, um Gott näher zu kommen. So fastete Mohammed, bevor ihm der Koran offenbart wurde. Moses stieg auf den Berg Sinai und verzichtete 40 Tage auf Nahrung, bevor er die zehn Gebote erhielt. Auch Jesus fastete 40 Tage in der Wüste.

Heutzutage wird nicht nur das religiöse Fasten praktiziert: Immer mehr Menschen entsagen für eine gewisse Zeit gewollt Internet oder Handy, um sich zu regenerieren und angestauten Ballast abzuwerfen. Zudem verzichten viele im Frühling - nach den Feiertagen und den Schlemmereien im Winter - auf Genussmittel, um den Körper zu reinigen. Dabei entscheidet jeder selbst über die Rahmenbedingungen. Einige nehmen lediglich Flüssiges wie Suppen und Säfte zu sich, andere gönnen sich mehrere kleine Portionen Gemüse oder Semmeln über den Tag verteilt. Zu Beginn des Fastens kann der Darm mithilfe eines Einlaufs gereinigt und vollständig entleert werden.

Der Zirkulin Mini-Einlauf: pflegend und gut planbar

Mit dem neuen Zirkulin Mini-Einlauf mit Glycerin, Olivenöl und Glykol-Extrakten aus Aloe, Kamille und Malve ist dieser einfach und schnell durchzuführen. Die effektive Mischung stimuliert die Darmentleerung und verbessert die Gleitfähigkeit des Stuhls. Ein weiterer Pluspunkt des Zirkulin Mini-Einlaufs ist, dass er nur dort wirkt, wo er soll - lokal beschränkt im Enddarm. Daher hat der schnell wirksame Zirkulin Mini-Einlauf keinen Einfluss auf den Stoffwechsel des Körpers, weshalb weder Wechselwirkungen mit anderen eingenommenen Medikamenten noch eine Gewöhnung zu befürchten sind.

Zudem ist die Wirkung des Zirkulin Mini-Einlaufs gut planbar und tritt innerhalb von 5 bis 30 Minuten ein. Anders als bei anderen Abführmitteln ist man somit nicht über einen längeren Zeitraum an die Toilette gefesselt, sondern nach etwa einer halben Stunde vom Druck befreit. Da der runde Tubenhals des Mini-Klistiers dünner als ein Zäpfchen ist, lässt er sich sanft, hygienisch und kaum spürbar in den Enddarm einführen.

Pressekontakt:

ifemedi, Dr. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c, 26125 Oldenburg
0441-9350590, presse@medizin-ernaehrung.de

Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IFEMEDI

Das könnte Sie auch interessieren: