Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Gewerkschaft ver.di erteilt Brüderle-Vorschlag einer Lockprämie klare Absage

Saarbrücken (ots) - Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat dem Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP), ausländische Fachkräfte mit einer Lockprämie anzuwerben, eine klare Absage erteilt. Die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Margret Mönig-Raane sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Samstagausgabe): "Das ist ein besonders dreistes Ablenkungsmanöver."

Wenn im Mai 2011 der Arbeitsmarkt durch die EU-weite Freizügigkeit auch für osteuropäische Arbeitskräfte geöffnet werde, drohe vielmehr eine Fortsetzung des von Arbeitgebern lange praktizierten Lohndumpings, "auch bei qualifizierten Tätigkeiten", betonte Mönig-Raane. "Dagegen helfen nur Mindestlöhne, die Brüderle verhindern will." Alle Fachkräfte, "egal ob inländische oder ausländische", müssten überdies von ihrer Arbeit leben können. "Alles andere ist politisches Illusionstheater." Mit Blick auf den Aufschwung betonte Mönig-Raane: "Herr Brüderle selbst hat sicherlich das Wenigste dazu beigetragen, dass die Wirtschaft anzieht."

Pressekontakt:

Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: