Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Union will "Deutschlandplan" der SPD kein eigenes Wirtschaftspapier entgegensetzen - Kritik an Steinmeier

    Saarbrücken (ots) - Die Union wird dem "Deutschlandplan" von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier kein eigenes Wirtschaftspapier entgegensetzen. Mit dem Regierungsprogramm von CDU und CSU setze man bereits auf eine nachhaltige Wachstumspolitik in der Wirtschaftskrise, sagte CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla der "Saarbrücker Zeitung" (Samstag). "Unser Plan steht."

    Pofalla warf Steinmeier vor, keine Grundkenntnisse vom deutschen Arbeitsmarkt zu haben. Statt 31 Millionen Erwerbstätige, wie der Kanzlerkandidat behaupte, gebe es inzwischen über 40 Millionen. "Die Zahlen, die er in Interviews nennt, stimmen hinten und vorne nicht", so der CDU-Generalsekretär. Zudem würden die Sozialdemokraten in ihrem Wahlprogramm 500.000 Jobs in der Klimaschutzpolitik versprechen, Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) rede von zwei Millionen Arbeitsplätzen und Steinmeier von insgesamt vier Millionen neuen Jobs. Bei der SPD herrsche "ein Zahlendurcheinander wie auf dem Basar", spottete Pofalla.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: