BILD

Ausstellung im Berliner Gropius-Bau "60 Jahre. 60 Werke" endet mit Besucherrekord

    Berlin (ots) - Mehr als 50 000 Besucher sahen das Kunstereignis des Jahres

    Die große Ausstellung zum 60. Geburtstag der Bundesrepublik "60 Jahre. 60 Werke" ist gestern mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Mehr als 50 000 Menschen aus aller Welt sahen die kunstgeschichtliche Leistungsschau mit den Werken der größten deutschen Künstler von Beuys bis Richter, von Lüpertz bis Meese.

    Gereon Sievernich, Direktor des Martin-Gropius-Bau in Berlin: "Wir sind überglücklich. Mit den außergewöhnlich hohen Besucherzahlen und der besonders starken Medienresonanz war '60 Jahre. 60 Werke' seit langem die erfolgreichste Ausstellung für moderne zeitgenössische Kunst in unserem Haus."

    "60 Jahre. 60 Werke" startete am 30. April 2009 auf Initiative des Veranstalters Stiftung für Kunst und Kultur e.V. Bonn und Deutschlands größter Tageszeitung BILD. Hauptsponsor war das Energieunternehmen RWE. Außerdem unterstützte das Innenministerium der Bundesrepublik Deutschland die Ausstellung.

    Kai Diekmann, BILD-Chefredakteur: "Mit der Ausstellung haben wir die Moderne Kunst als Thema auf den Boulevard gestellt und damit den Menschen näher gebracht. Und wir haben Diskussionen ausgelöst, kontroverse wie konstruktive. So muss Kunst funktionieren, so funktioniert auch BILD."

Pressekontakt:
Tobias Fröhlich
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 20
tobias.froehlich@axelspringer.de

Original-Content von: BILD, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BILD

Das könnte Sie auch interessieren: