BILD

Öffentliche BILD-Blattkritik endet nach Verlängerung
150 000 Abrufe der Aufzeichnungen auf www.bild.de

    Berlin (ots) - Gestern endete eine bisher einzigartige Aktion in der deutschen Pressegeschichte: Die am 22. September 2008 eingeführte öffentliche Blattkritik von BILD nahmen die Lesern mit sehr großem Interesse an. Aufgrund des Erfolges wurde die geplante Dauer der Aktion von einem Monat sogar verlängert. In den letzten Wochen riefen rund 150 000 Internet-Nutzer auf www.bild.de die Blattkritik ab und sahen wie BILD-Mitarbeiter und Redaktionsgäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur die jeweils aktuelle BILD-Ausgabe öffentlich analysierten, kritisierten - und häufig auch lobten. Gestern endete die öffentliche Blattkritik von BILD mit dem Sänger und Entertainer Dieter Bohlen.

    In den letzten Wochen waren zahlreiche Prominente am Start. Nach Außenminister Frank-Walter Steinmeier folgten Persönlichkeiten wie Innenminister Wolfgang Schäuble, Eiskunstlauf-Legende Katarina Witt oder Olympiasieger Matthias Steiner.

    BILD-Chefredakteur Kai Diekmann: "Mit der öffentlichen Blattkritik haben wir - wie auch schon mit dem Leserbeirat - unsere Transparenz und Lesernähe unter Beweis gestellt und wollen dies auch im nächsten Jahr mit ähnlichen Projekten fortsetzen. Wir bedanken uns bei allen, die sich bis jetzt daran beteiligt haben."

    Unter www.bild.de sind alle Kritiken weiterhin abrufbar.

Pressekontakt:
Tobias Fröhlich
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 20
tobias.froehlich@axelspringer.de



Weitere Meldungen: BILD

Das könnte Sie auch interessieren: