Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Markt reguliert sich selbst - Kommentar von Frank Meßing zu Vonovia

Essen (ots) - Spannender kann ein Wirtschaftskrimi kaum sein: Über Monate kämpften die beiden Giganten der deutschen Wohnungsbranche nicht nur mit dem Florett. Ob sich die Vonovia verzockt hat, ihr Chef Rolf Buch nun düpiert dasteht und die Deutsche Wohnen als strahlender Sieger aus der missglückten feindlichen Übernahme hervorgeht, wird die Zukunft zeigen.

Letztlich hat sich der Markt an Aschermittwoch selbst reguliert. Die Aktionäre der Deutsche Wohnen haben das Angebot aus Bochum nicht nur wegen schlechter Konditionen abgelehnt. Sie wollten auch verhindern, dass ein Immobilien-Moloch mit mehr als einer halben Million Wohnungen entsteht, der den Wettbewerb weiter einschränkt und möglicherweise kaum zu steuern ist.

Für Mieter ist das eine gute Nachricht: Ihre Auswahlmöglichkeit wird nicht weiter eingeschränkt. Paradoxerweise gehen auch die beiden Duellanten gestärkt aus der Übernahmeschlacht hervor: Die Börsen belohnten das Scheitern am Mittwoch für beide mit einem satten Kursplus.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: