Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Konkurrenz aus China wächst. Kommentar von Sabine Brendel

    Essen (ots) - Der in Deutschland kaum bekannte chinesische Autobauer Geely kauft dem US-Riesen Ford dessen Verlusttochter Volvo ab. Und China meldet mittlerweile deutlich mehr Patente an als Deutschland. Diese zwei Meldungen vom Wochenende zeigen: China ist nicht mehr nur Kopierweltmeister und die Billigwerkbank der Welt.

    Das boomende Riesenreich hat mittlerweile viele schlaue Ingenieure, die geldbringende Innovationen austüfteln. Geldbringendes Wissen, das chinesische Firmen sofort wollen, kaufen sie auf dem Weltmarkt ein, auch in Form von Firmen. Für einen Paukenschlag sorgte bereits vor einigen Jahren die chinesische Lenovo, als sie die Computersparte des US-Konzerns IBM erwarb. China mischt wirtschaftlich längst weltweit mit.

    Was heißt das im Zeitalter der Globalisierung für Autobauer und andere Firmen im Hochlohnland Deutschland? Sie müssen auf Forschung und Entwicklung setzen. Dem Tüftlertum müssen dann Produkte folgen, die sich (weltweit) gut verkaufen. So wie bisher Autos oder Maschinen made in Germany. Das alles dürfte kein Problem sein bei 131 Patentanmeldungen - täglich.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: