Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die CDU schadet ihrem Chef - Leih' Dir 'nen Premier - Leitartikel von Ulrich Reitz

Essen (ots) - Wie blöd muss eine Parteizentrale sein, den eigenen Vorsitzenden urplötzlich dem Verdacht auszusetzen, man könne diesen kaufen? Nach dem Motto: Rent a Rüttgers. Ein peinlicher Vorgang, eigentlich absurd, der Sache nach nicht mehr als eine Eselei, und doch von der Union als derart bedrohlich empfunden, dass dem Ministerpräsidenten und Parteichef nichts anderes übrig blieb, als höchstpersönlich einzugreifen. Nun hat der CDU-Generalsekretär seinen eigenen Chef öffentlich um Entschuldigung gebeten. Derartige Eingeständnisse des Versagens von Spitzenpersonal gibt es nicht alle Tage. Wobei sich hier nicht einmal zur eigenen Entlastung irgendeine Art von kritikwürdigem Mittun der Opposition behaupten lässt (anders als bei der Gegner-Filmerei). Nur einer hat diesmal den Unrat an der Hacke: die CDU-Zentrale. Wüsts Rücktritt zu fordern, wäre so wohlfeil wie plump. Interessanter ist die Frage, welche Hilfe sich Rüttgers von jemandem verspricht, dessen Talent augenscheinlich vor allem darin besteht, Pfeile auf sich zu ziehen. Auch wenn es sich nicht um eine "Affäre" handelt - der Schaden wird bleiben. Schon allein deshalb, weil er im politischen Kabarett noch eine Weile weiterleben wird. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: