Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Geldmaschine Telefon. Kommentar von Wilfried Beiersdorf

    Essen (ots) - ". . . .dann drücken Sie die Neun!" "Der nächste freie Callcenter-Agent. . ." Wer kennt ihn nicht, diesen mit kratzigem Musikgedudel garnierten Fluch des 21. Jahrhunderts? Diese von einigen Firmen offenbar bewusst gepflegte Hinhalte-Taktik bei so genannten Service-Rufnummern ist zu einer Geldmaschine geworden. Mit Warteschleifen stehlen diese Unternehmen den Verbrauchern nicht nur viel Zeit, sondern greifen über die Telefonrechnung auch noch happige Beträge von Kunden-Konten ab. Diese Art modernen Raubrittertums verbreitet sich seit rund zehn Jahren wie ein Flächenbrand - und der Gesetzgeber guckt hilflos zu. Von Verbraucherschutz kaum eine Spur. Aber das ist leider typisch, wenn es um die Auswirkungen des technischen Fortschritts in der Telekommunikation auf unseren Alltag geht. Statt zu agieren, statt die Zukunft für die Menschen zu gestalten, wird meist nur reagiert, wenn längst vieles schief läuft. Der Ärger mit den 0180-Nummern ist nur ein Beispiel dafür. Und was jetzt als Hilfe diskutiert wird, ist bei näheren Hinsehen wieder einmal nur Aktionismus.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: