Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kettler kann auf Landesbürgschaft hoffen

    Essen (ots) - Das in die Krise geratene Werler Traditionsunternehmen Kettler kann auf eine NRW-Landesbürgschaft hoffen. "Wir sind mit dem Unternehmen in sehr intensiven Gesprächen, auch über eine Landesbürgschaft", sagte ein Sprecher des NRW-Wirtschaftsministeriums der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe). Bei dem Unternehmen, das bekannt geworden ist mit der Herstellung von Fahrrädern, Gartenmöbeln, Spielzeug oder Fitnessgeräten, sind in Deutschland bis zu 600 Arbeitsplätze gefährdet. Als Hauptgrund für die Krise wird dem Vernehmen nach das zu breite Portfolio und die ausbleibende Modernisierung der Angebotspalette genannt. Unternehmensnahe Kreise sprechen in dem Zusammenhang auch von Managementfehlern. Insgesamt beschäftigt Kettler 1320 Menschen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: