Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Manager und Moral. Kommentar von Ulrich Reitz

    Essen (ots) - Gute Unternehmer . . . - . . . wissen, dass einer allein nicht weit kommt, . . . haben gelernt, dass niemand auf einer Insel lebt, sondern jeder in einem Dorf, . . . fühlen sich dem Gemeinwohl verpflichtet, . . . leben im Bewusstsein, dass sie in einer privilegierten Position sind und deshalb (christliche) Demut als Haltung angebrachter ist als (gottlose) Überheblichkeit, . . . sind bodenständig und geerdet, . . . machen auch Fehler, geben das zu und entschuldigen sich dafür, . . . wollen so viel Geld bekommen, wie sie wirklich verdienen; nicht weniger, aber vor allem auch nicht mehr, . . . sind Vorbilder.

      Viele Spitzen-Manager sind sehr intelligent, aber nicht immer
sehr klug. Sie können nicht einmal verstehen, wenn sich die
Öffentlichkeit über ihre Gehälter, Boni oder Abfindungen aufregt. So,
wie sich der Finanz-Kapitalismus von der Real-Marktwirtschaft
abgekoppelt hat, ist die Luft- und Lounge-Elite zu einer
Parallel-Gesellschaft geworden. Wir brauchen eine große Debatte über
Moral in der Wirtschaft. An deren Ende wissen auch Bank-Manager, dass
man sich wenigstens artig bedankt, wenn einem das Volk hilft.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: