Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Neuer Telekom-Datenskandal - Es hat nicht geklingelt - Leitartikel von Christopher Shepherd

Essen (ots) - Was sich derzeit bei der Telekom abspielt, ist nicht zu fassen und an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Da wurde erst vor wenigen Tagen der Diebstahl von 17 Millionen Kundendaten im Jahr 2006 bekannt - und nun kommt auch noch heraus, dass bis vor kurzem 30 Millionen Kundenverbindungen inklusive der Bankdaten recht problemlos abrufbar und manipulierbar waren. Gerade angesichts des Umstandes, dass die Telekom spätestens seit dem Datenklau (also seit mindestens zwei Jahren) um gravierende Sicherheitslücken im Unternehmen wusste, ist das alles ein riesiger Skandal. Wieso wurden nicht schon längst umfassende Sicherheitsvorkehrungen für alle Kundendaten getroffen? Zwar hat die Telekom am Freitag angekündigt, ein Vorstandsressort für Datenschutz zu schaffen - die Sicherheit der Kundenverbindungen also zur Chefsache erklärt. Doch das kommt mit Blick auf die unfassbaren Pannen viel zu spät. Da bleibt nur zu hoffen, dass sowohl die Telekom als auch alle Unternehmen, die bisher den Schutz der Kundendaten lax gehandhabt haben, aus diesem Desaster lernen. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: