Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Müntefering setzt verstärkt auf das Internet - Erstmals eigene Online-Plattform als Abgeordneter

    Essen (ots) - Der designierte SPD-Vorsitzende Franz Müntefering verfügt erstmals in seiner Laufbahn als Abgeordneter über eine eigene Internet-Seite. Wie die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Samstagausgabe) berichtet, wurde das neue Online-Angebot am Freitag gestartet. Die Entscheidung, dass Müntefering seine Arbeit als Abgeordneter im Netz präsentieren würde, stand schon Wochen vor seinem Comeback als designierter SPD-Chef fest.

    Unter der Adresse www.franz-muentefering.de äußert sich der 68-jährige SPD-Politiker unter anderem zu den Themen Demografie und Sozialstaat. "Wer die Herausforderungen der Zeit nicht sieht oder ignoriert, gefährdet die Errungenschaften und den Fortschritt, der mühsam erkämpft wurde", schreibt Müntefering. In einer kurzen Online-Biografie verteidigt er die Agenda 2010. Ziel der Bundesregierung sei es 2003 gewesen, "Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit und den Bestand der sozialen Sicherungssysteme dauerhaft unter den Bedingungen von Globalisierung und demografischer Veränderung zu sichern".

    Um die technischen Details der Online-Plattform kümmert sich eine Agentur aus dem Ruhrgebiet. Die Inhalte, zu denen neben Reden und Aufsätze auch kurze Videofilme gehören, sollen regelmäßig aktualisiert werden.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: