Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Verbraucherschützer verklagen Bausparkassen

Essen (ots) - Der Versuch einer Einigung in letzter Minute ist gescheitert: Die nordrhein-westfälische Verbraucherschutzzentrale wird in einem Musterprozess drei der 25 deutschen Bausparkassen verklagen. Das berichtet die in Essen erscheinende "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ, Freitagausgabe). Grund: Die Verbraucherschützer bewerten die Tatsache, dass die Bausparkassen bei Abschluss eines Vertrags mehrere hundert Euro Gebühren verlangen, als "rechtlich unzulässig". Seit Mai hatten die Verbraucherschützer und die Institute über eine außergerichtliche Einigung verhandelt. Seit gestern steht fest: ohne Erfolg. Die Verbraucherzentrale geht davon aus, dass das Verfahren durch alle Instanzen bis zum Bundesgerichtshof geführt werden muss und zwei bis drei Jahre dauern wird. Rund 30 Millionen Verträge sind betroffen - es geht um mehrere Milliarden Euro. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: