Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Laumann: Armutsbericht breit diskutieren

    Essen (ots) - Der nordrhein-westfälische Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat eine breite Debatte über den Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung verlangt. Laumann sagte der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (Montagausgabe), er könne nur hoffen, dass die Regierung die richtigen Konsequenzen aus dem Bericht ziehe und ihn nicht in der Schublade verschwinden lasse, sondern ihn breit diskutiere. "Das wichtigste, um Armut zu bekämpfen, ist, für bessere Bildung und Ausbildung zu sorgen." Kein Kind dürfe die Schule ohne Abschluss verlassen, sagte Laumann. Ferner sei der Ausbau der Ganztagsbetreuung wichtig, um Alleinerziehenden die Aufnahme von Arbeit zu ermöglichen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: