Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Dienstwagenaffäre in Staatskanzlei

Frankfurt/Oder (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die "Märkische Oderzeitung" bringt in der Donnerstagausgabe folgende Vorab-Meldung. Sie ist bei Nennung der Quelle "Märkische Oderzeitung" sofort frei.

Potsdam (MOZ) Der Büroleiter von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), Carsten Pranz, hat nach Informationen der "Märkischen Oderzeitung" fast fünf Jahre lang einen nicht ordnungsgemäß angeschafften Dienstwagen genutzt. In der vergangenen Woche wurde das Fahrzeug auf Anordnung des jetzigen Innenministers Karl-Heinz Schröter (SPD) eingezogen. Der Wagen für das Ehrenamt als stellvertretender Landesbrandschutzmeister war 2011 zu Zeiten von Innenminister Woidke angeschafft worden. Das Ministerium bestätigte am Mittwoch, dass es dazu nicht die erforderliche Abstimmung mit dem Finanzministerium gegeben habe. "Das ist ein klarer Fehler", heißt es in einer Stellungnahme von Ministeriumssprecher Ingo Decker. Die entsprechende Richtlinie sei mit sofortiger Wirkung aufgehoben worden, und das Justiziariat prüfe die Nutzung der beiden betroffenen Dienstwagen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: