Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung kommentiert die Finanzen des Bundes:

Frankfurt/Oder (ots) - Das erwirtschaftete Polster eröffnet Spielräume, die dringliche Ausgaben und Investitionen entspannter angehen lassen. Vor diesem Hintergrund erscheint das Gerangel um die Kosten für die Versorgung und Unterbringung der Flüchtlinge in merkwürdigem Licht. Auch wäre der Erfolg des Finanzministers Schäuble abzuwägen gegen überfällige Investitionen in eine - im Westen - überalterte Infrastruktur oder die Wiederankurbelung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus. Das Geld sollte sinnvoll eingesetzt werden, bevor die Schuldenbremse die staatlichen Handlungsmöglichkeiten beschneidet.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: