Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder) zu Aktenzeichen XY

Frankfurt/Oder (ots) - Das hätte nicht passieren müssen. Wäre in der "Aktenzeichen XY"-Redaktion nur ein Mitarbeiter auf die Idee gekommen, dass ein Schwarzer ebenso gut ein Deutscher sein kann wie der Kollege vom Schreibtisch nebenan, dann hätte es die unsägliche Stellungnahme der Redaktionsleiterin Reize-Wildemann nie gegeben. Sie befürchtete, dass der Bericht Vorurteile gegen Ausländer schürt und schrieb: "Das haben diese Menschen nicht verdient." Dass der mutmaßliche Vergewaltiger akzentfrei Deutsch sprechen soll, übersieht sie - vermutlich wegen seiner Hautfarbe. "Positiven Rassismus" nennt man solche Bevorzugungen. Dass es die rassistischen Reaktionen des Mobs im Netz brauchte, um dem ZDF klarzumachen, wie falsch es lag, ist beschämend.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: