Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung berichtet in ihrer morgigen Ausgabe: Land will Staatsorchester in einer Stiftung

Frankfurt/Oder (ots) - Frankfurt (Oder) (hk) Die Landesstiftung für das Kunstmuseum Dieselkraftwerk und Staatstheater in Cottbus sollte um das in Frankfurt (Oder) beheimatete Staatsorchester sowie das Museum Junge Kunst erweitert werden. Eine solche Variante lässt Kulturministerin Sabine Kunst (SPD) derzeit prüfen. "Eine erweiterte Stiftung kann Landesaufgaben langfristig besser wahrnehmen und sichert die künstlerischen Profile all dieser Kultureinrichtungen", betonte sie in einem Redaktionsgespräch. Voraussetzung einer solchen Fusion sei jedoch, dass die Einrichtungen ihre unabhängigen Wirkungsfelder und Profile behielten und weiterentwickeln könnten, betonte Kunst. Das Museum Junge Kunst würde laut Kunst eine beispielhafte Sammlung von DDR-Kunst in das geplante Landesmuseum Moderne Kunst einbringen. Diese sollte konzeptionell um aktuelle ostdeutsche und osteuropäische Kunst erweitert werden. "Der künstlerische Austausch mit Polen sollte dabei mehr ins Blickfeld gerückt werden", betonte sie. Das schließe den Ankauf solcher Kunstwerke ein. Dafür müsse künftig ein Etat bereitgestellt werden. Kunst verfolgt mit der Erweiterung der Stiftung auch ein anderes Ziel. Sie möchte dieses Projekt noch vor der Umsetzung der Kreisgebietsrefom auf den Weg bringen.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: