Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Kommentar zur Zukunft von Blockupy
Überschrift: Wer sich nicht wehrt

Frankfurt (ots) - Blockupy ist ein sehr vielgestaltiges Bündnis unterschiedlichster Gruppierungen. Vielen kann selbst von ihren entschiedensten Gegnern keine Nähe zur Gewalt unterstellt werden, einige sehen sie unangenehm unentschieden, die wenigsten begrüßen sie. Dieses Bündnis zusammenzuhalten, gilt zu oft als oberstes Ziel. ... Ein hoher Einsatz, den das Bündnis für seinen Erhalt riskiert. Zum einen verlässt Blockupy damit den gesellschaftlichen Konsens über die Protestformen in unserer Demokratie. Zum anderen setzt es seine Existenz und damit auch das Gewicht seines Anliegens aufs Spiel. Denn auch für Blockupy gilt: Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt. Gegen Gewalt als Mittel der Auseinandersetzung muss Blockupy sich wehren. Oder demnächst kommen eben nicht mehr 20000 friedliche Demonstranten, sondern nur noch 800 vermummte Randalierer.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: