Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur Deutschen Bank:

Frankfurt/Oder (ots) - Langsam wird klar, warum das Führungsduo Jain/Fitschen beim Amtsantritt einen Kulturwandel in der Deutschen Bank beschwor: Das Institut war offenbar jahrelang ein Hort der Unkultur: "toxische" Wertpapiere, Manipulation des Interbankenzinses, Kirch-Prozess, Umsatzsteuerbetrug, Manipulationen im Devisenhandel. Die Liste der Altlasten ist lang. Die Führungsspitze ist seit Monaten dabei, die Sünden der Vergangenheit aufzuarbeiten. Immerhin scheint das Bemühen echt, umzuschwenken. All das jedoch kostet viel Geld. Wodurch die Bilanz auch 2013 arg in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: