Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert die Sondierungen in NRW (Freitagausgabe)

Frankfurt/Oder (ots) - Nordrhein-¬Westfalen steht vor wichtigen Weichenstellungen

Vielleicht stellt sich schnell heraus, ob SPD, Grüne und Linke inhaltlich klarkommen. Im Sinne der Stabilität des Industrielandes NRW, das vor harten Spar-Kraftakten steht, wäre Rot-Rot-Grün ein Abenteuer. Viele in der eher konservativ gestimmten NRW-SPD sehen das ebenso. So hofft der vom Arbeiter abgestrafte "Arbeiterführer" Rüttgers, dass in Düsseldorf die Dinge automatisch auf ihn zutreiben und er verhält sich mucksmäuschenstill in diesen Tagen. Weil wegen der Animositäten zwischen Grünen und FDP im Westen "Jamaika" nicht geht, hofft er mittels Großer Koalition im Amt zu bleiben, weil die CDU rund 6000 Stimmen mehr als die SPD erhielt. Als Preis für Schwarz-Rot in NRW könnte Kraft dann wohl nur noch Rüttgers' Verzicht als Regierungschef durchsetzen. +++

Pressekontakt:

Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: