Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zum Treffen Obama/Dalai Lama (Freitagausgabe) - Auf Augenhöhe

Frankfurt/Oder (ots) - Noch am Beginn seiner ersten Amtszeit hatte Obama ein Treffen mit dem Dalai Lama tunlichst vermieden, um das Reich der Mitte gnädig zu stimmen. Doch die erhoffte Gegenleistung blieb aus. Das selbstbewusste China dachte gar nicht daran, in den Atomkonflikten mit Iran und Nordkorea der US-Linie zu folgen. Die oppositionellen Republikaner nutzten das, um den innenpolitischen Druck auf den Präsidenten zu erhöhen. Dieser versucht nun, Flagge zu zeigen, obwohl die USA und China in einem Boot sitzen. Es besteht mittlerweile im Wirtschafts- und Finanzbereich eine extreme gegenseitige Verflechtung. Deshalb wird es vermutlich nach dem Besuch des Dalai Lama nicht allzu lange dauern, bis die Phase der Konfrontation durch die der Kooperation abgelöst wird. Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: