Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Die Märkische Oderzeitung Frankfurt (Oder) kommentiert den Streit in der Linkspartei:

Frankfurt/Oder (ots) - Der Streit Lafontaine-Bartsch ist nach dem erfolgreichen Wahljahr 2009 höchst unerquicklich für die Linken, die ihre aus Ost-PDS und West-WASG fusionierte Partei dank dem saarländischen Politprofi schon auf sicherem Fundament sahen. Dort steht sie aber nicht. Denn zum ganz überwiegenden Teil verdanken die Genossen ihre bislang erfolgreiche Westausdehnung dem großen Talent des Ex-SPD-Chefs. Niemand weiß, wozu ein gekränkter Lafontaine mal wieder in der Lage ist. Noch schweigt er über seine Zukunft. Ewig aber können die ganz unterschiedlichen Politikauffassungen der Linken in Ost und West nicht hinter dem breiten Rücken Lafontaines kaschiert werden. +++ Pressekontakt: Märkische Oderzeitung CvD Telefon: 0335/5530 563 cvd@moz.de Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: