Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Vorabmeldung zu platzeck

    Frankfurt/Oder (ots) - Potsdam (MOZ) Nach dem Rücktritt von Kurt Beck als SPD-Chef, sieht Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck keinen Korrekturbedarf an der Reformpolitik Agenda 2010. Die Fehler seien bereits auf dem Hamburger Parteitag der SPD richtiggestellt worden, sagte Platzeck in einem Interview der Märkischen Oderzeitung. Platzeck widersprach der Darstellung, Kurt Beck sei aus dem Amt geputscht worden. "Kurt Becks Entscheidung hat uns alle überrascht und wir sind froh, dass sich Franz Müntefering zur Verfügung stellt", sagte Platzeck. Dabei gehe es nicht um eine Lösung für die nächsten zwölf Jahre, sondern die nächsten zwölf Monate. In Bezug auf rot-rote Zusammenarbeit, betonte der Brandenburger Sozialdemokrat, dass dies auch weiterhin Ländersache sei. Auch in Brandenburg sei so etwas nicht ausgeschlossen. Seine jüngste Kritik an der Linken in Brandenburg habe sich gegen DDR-Verklärung durch ehemalige Mitarbeiter der Staatssicherheit gerichtet. Er habe der Linken aber nicht die Regierungsfähigkeit abgesprochen.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: