Märkische Oderzeitung

Märkische Oderzeitung: Kommentarauszug zur dWahl Tillichs zum sächsischen Regierungschef:

    Frankfurt/Oder (ots) - Mit einem Traum-Ergebnis auch zum CDU-Landeschef gewählt, geht Tillich nun mit reichlich Vertrauensvorschuss ins neue hohe Amt in Sachsen. Abzuwarten bleibt, was  der Regierungschef daraus macht. Bislang ist Tillich inhaltlich noch nicht besonders profiliert. ... Sein Trumpf ist, dass der Etat vergleichsweise in Ordnung ist und auch die Wirtschaft des Landes gut läuft. Ein Problem ist der unruhige schwächliche Koalitionspartner SPD. Und es gibt immer noch großen Politikverdruss im Land, der sowohl die Linkspartei als auch die NPD stärkt. Auch unter Tillich werden für Sachsens CDU keine CSU-Ergebnisse wie in den 90ern unter "König Kurt" zu holen sein - einige Demut ist also angesagt.

Pressekontakt:
Märkische Oderzeitung
CvD

Telefon: 0335/5530 563
cvd@moz.de

Original-Content von: Märkische Oderzeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Märkische Oderzeitung

Das könnte Sie auch interessieren: