Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Medienboard und rbb fördern serielle Webvideo-Formate aus Berlin-Brandenburg

Berlin/Potsdam (ots) - Job-Portraits auf Snapchat, Make-up-Tutorials auf YouTube, GIF-Geschichten und virale Tier-Clips für Facebook & Co: In der ersten Runde des Webvideo-Förderprogramms WIGO vergeben Medienboard Berlin-Brandenburg und Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) insgesamt 75.000 Euro an vier Berliner und Brandenburger Projekte für die Produktion ihrer innovativen Video-Konzepte. Bei erfolgreicher Umsetzung können die Formate in das im Oktober startende Junge Angebot von ARD und ZDF aufgenommen werden.

Ausgewählte Projekte WIGO

AUFARBEIT.TV

Schule aus, Uni beendet - und keine Ahnung, welcher Beruf der Richtige ist? Mit Job-Porträts in Video-Form auf Snapchat und YouTube sollen SchülerInnen und Studierenden zwischen 16 und 24 Jahren Einblicke in die vielfältigen Arbeitsbereiche bekommen; jede Woche läuft eine Folge mit dem Fokus auf einen anderen Beruf. Aufarbeit.TV bringt Licht in den Dschungel der Ausbildungsmöglichkeiten.

CINEGRAMM

Die Macher von "Cinegramm" möchten das Beste aus Film, Foto und Hörspiel miteinander verknüpfen. In 25 bis 45 Sekunden erzählen sie in fünf bis zehn GIF-Animationen comicstriphaft eine Geschichte. "Der Hauptstadttherapeut", "Dinge des Schreckens" und "My Goodness Berlin" sollen die ersten drei Comedyformate heißen. Schnell und unterhaltsam - Snackable" Content par excellence.

KRASSE TIERE

Dass Tiervideos immer gehen, wissen die Macher von "Krasse Tiere" längst - mit fast 100 Millionen Klicks hat sich ihr Format bereits als Schmiede für vierbeinige Virals am Markt etabliert. Nun wollen sie mit in Berlin-Brandenburg produzierten Clips für YouTube und Facebook mit Tierschutzthemen und Tutorials an ihre bisherigen Hits anschließen. Cat-Content UND Bildungsauftrag funktioniert hier tierisch gut!

SHISHA RAINBOW

Konsequenter kann man die Verjüngungskur von ARD und ZDF nicht angehen! Die Künstlerin "Shisha Rainbow" gibt keine Beauty-Tipps, sondern schminkt auf ihrem in Berlin gestarteten YouTube-Channel bekannte Charaktere aus Gaming, Filmen und Cosplays nach. Dieses Format ist auf dem besten Weg, das erste öffentlich-rechtliche Schminktutorial zu werden, aber: "Shisha Rainbow" kann mit Beauty-Tipps und Schleichwerbung genau so wenig anfangen wie die Macher des Jungen Angebots.

WIGO geht weiter: Für die zweite Runde von WIGO vergeben Medienboard und rbb bis Ende 2016 noch einmal 75.000 Euro an Förderung. Der Aufruf zur zweiten Einreichphase startet im Oktober. Details zum Förderprogramm unter www.medienboard.de/foerderung/serielle-formate/wigo-foerderprogramm

Serielle Formate-Förderung: Medienboard unterstützt drei weitere Serienprojekte

Zusätzlich zur WIGO-Förderung hat das Medienboard insgesamt 115.000 Euro Entwicklungs- und Produktionsförderung an drei Berlin-Brandenburger Serien-Projekte vergeben:

BEST OF MUSEUM

Museum mal anders: Die vom ZDF-koproduzierte Dokuserie "Best of Museum" der Gebrüder Beetz Filmproduktion macht jahrhundertealte Kunstschätze und verborgene Geschichten hinter den Mauern weltberühmter Museen durch neueste Computertechnologien sichtbar. Erzählt aus der Perspektive von Künstlern wie Jeff Koons und prominenten Gästen wie Miuccia Prada soll ein emotionales Kunsterlebnis entstehen.

BEING A MAN

Was bedeutet es, heutzutage ein Mann zu sein? Der Filmemacher Jonas Rothlaender begibt sich in dem interaktiven, transmedialen Serienprojekt auf eine persönliche Entdeckungsreise durch Finnland, Schweden, Japan und Deutschland, um der Identitätskrise des modernen Mannes auf den Grund zu gehen. Die Entwicklung von "Being a Man" von der StickUp Filmproduktion soll unter anderem im Videoressort von ZEIT ONLINE veröffentlicht werden.

LIVE SIMPLY

In einer Folge um die Welt: An die ursprünglichsten Orte des Globus entführt Klimawandelforscher und Outdoor-Abenteurer Jonas Jägermeyr die Zuschauer in seiner Webserie. Damit möchte er das Interesse wecken, das große Abenteuer in der Natur zu suchen - und sie gleichzeitig zu schützen. "Live Simply" von der Berliner Produktionsfirma Boekamp & Kriegsheim entsteht in Zusammenarbeit mit ARTE.

Helge Jürgens, Geschäftsführer Standortentwicklung Medienboard Berlin-Brandenburg:

"Neben aufwendig produzierten HighEnd Drama-Serien entstehen in Berlin-Brandenburg immer mehr spannende neue Serienformate für die verschiedensten Plattformen. Mit unserer Förderung möchten wir das Wachstum dieses Marktes vorantreiben und dabei besonders die Produktion innovativer serieller Inhalte für eine junge Zielgruppe unterstützen. Denn hier sehen wir großes Potenzial am Standort."

Pressekontakt:

Laura Winkler
Kommunikation und Pressearbeit Standortentwicklung
Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH
August-Bebel-Str. 26-56
14482 Potsdam-Babelsberg
Tel.: +49 (0) 331-743 87-62
E-Mail: l.winkler@medienboard.de

Original-Content von: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: