BILD am SONNTAG

"Relevant, nachrichtenstark, unterhaltsam": Zum 60. Geburtstag schenkt BILD am SONNTAG ihren Leserinnen und Lesern ein Sonderheft

Berlin (ots) - Neue Werbekampagne unterstreicht das ganz spezielle Sonntagsgefühl

Deutschlands größte und aktuellste Sonntagszeitung feiert ihren 60. Geburtstag mit der Ausgabe am 1. Mai 2016. Darin erinnert BILD am SONNTAG in einem 64-seitigen Sonderheft in der Heftmitte an die besten Schlagzeilen aus 60 Jahren. Aus jedem Jahr BILD am SONNTAG eine Titelseite: Lady Di, der Mondflug, das Wunder von Lengede, Romy Schneiders viel zu früher Tod - das Extra ist eine spannende Geschichtsstunde.

In 60 Jahren BILD am SONNTAG hat sich viel verändert, nicht nur, dass die Redaktion seit zweieinhalb Jahren zum ersten Mal von einer Frau geführt wird. Chefredakteurin Marion Horn, Babyboomerin wie die meisten Leser auch, sagt: "Der Sonntag hat heute in unserem digitalen Leben mit seinen diversen Mehrfachbelastungen und dem Newsfeed, der auf uns einprasselt, eine viel größere Bedeutung als früher. Nur der Sonntag schafft den Rahmen, sich emotional zu kalibrieren. Was war wirklich wichtig in dieser Woche? Welche Relevanz haben die Ereignisse für mein Leben? Und vor allem: Was wird in der nächsten Woche wichtig? Als erste Zeitung der neuen Woche ist unser Ziel, nicht nur zu erzählen, was geschehen ist, sondern vor allem auch, warum. Deshalb ist auch die Jubiläumsausgabe selbst eine ganz normale BILD am SONNTAG: relevant, nachrichtenstark, unterhaltsam."

Alle mutmaßten über eine Obergrenze für Flüchtlinge - in BamS nannte Seehofer die erste Zahl. Wer wusste wann was im VW-Diesel-Gate - in BamS standen die exklusiven Fakten. Die Familienministerin schwanger - in BamS gab sie das erste gemeinsame Interview mit ihrem Mann.

Horn: "Ich bin überzeugt, dass guter Journalismus dazu führt, dass wir einander besser verstehen. Deshalb berichtet BILD am SONNTAG aus verschiedenen Perspektiven, aber am liebsten aus der menschlichen. Wir gehen auch die großen Themen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur so an, dass sie sonntags auf den Frühstückstisch passen, ohne trivial zu werden."

Das spezielle Sonntagsgefühl ("Ich fühl mich Sonntag") unterstreicht die neue Werbekampagne, die mit der Agentur Ogilvy Berlin entwickelt wurde und zum BamS-Geburtstag in Fernsehen, Print und Radio startet. "Deutschland am Sonntag. BILD am SONNTAG", der bekannte Claim, bleibt erhalten und betont den Anspruch, dem die Zeitung auch weiterhin gerecht werden möchte.

Carolin Hulshoff Pol (37), Managing Director BILD am SONNTAG: "BamS ist eine starke Marke mit hoher Reichweite. Sie steht für Boulevard mit einem positiven Menschenbild; nie belehrend, sondern auf Augenhöhe mit ihren Leserinnen und Lesern. Die nackte Nachricht reicht oft nicht mehr. BamS füllt die Nachrichten mit Leben, setzt sie in Verbindung zueinander und präsentiert sie so, wie man sich das für den wichtigsten Tag der Woche wünscht. Das bringt die Kampagne auf den Punkt".

Am 29. April 1956 erschien die BILD am SONNTAG erstmalig bei Axel Springer mit einer Auflage von 500.000 Exemplaren. Heute ist sie mit einer Auflage von über 1 Millionen Exemplaren (IVW 1/2016) die größte Sonntagszeitung Deutschlands. Jeden Sonntag erreicht die Zeitung rund 8,4 Millionen Leser (ma 2016 Pressemedien I).

Pressekontakt:

Knud Andresen / 030-2591-77613 / knud.andresen@axelspringer.de



Weitere Meldungen: BILD am SONNTAG

Das könnte Sie auch interessieren: