BERLINER MORGENPOST

BERLINER MORGENPOST: Ausgrenzen ist keine Antwort
Leitartikel von Jochim Stoltenberg

Berlin (ots) - Es war wohl nur das Vorbeben für das große politische Erdbeben am Sonntag. Das Trendergebnis der hessischen Kommunalwahl bestätigt den Erfolg der rechtspopulistischen AfD. Der Grund für den zumindest momentanen Rechtsruck im Lande ist einsichtig. Es ist der Andrang von bislang weit über einer Million Flüchtlingen seit dem Spätsommer. Es wäre ein fataler Irrtum zu unterstellen, alle AfD-Wähler wären so rechtsradikal und fremdenfeindlich, wie sich die Führungspersonen der Partei darstellen. Eine politische Stimmung ignorieren zu wollen, kann in einer freien pluralen Gesellschaft nicht gelingen. Wenn die demokratischen Parteien, wenn die Regierung die ja keineswegs völlig unbegründeten Sorgen eines Teils der Gesellschaft nicht ernst nehmen, tun es andere. Die AfD hat darauf nur gewartet.

Der ganze Leitartikel unter http://www.morgenpost.de/207133081

Pressekontakt:

BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 - 878
bmcvd@morgenpost.de
Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BERLINER MORGENPOST

Das könnte Sie auch interessieren: