HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers entführen einen Punkt aus Frankfurt - 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben am Freitagabend ihr Auswärtsspiel bei den Frankfurt Lions mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. Marcus Sommerfeld brachte die Gäste in Minute 14 nach schöner Kombination über Retzer und Sarno in Führung, diese konnte Jason Young (18.) noch vor der ersten Pause egalisieren. Im zweiten Durchgang übernahmen die Freezers dann vor 5700 Zuschauern in der Eissporthalle am Ratsweg die Spielkontrolle und erzielten durch Vitalij Aab (35.) das 2:1. Chris Taylor (37.) in Überzahl und Jeff Heerema (50.) drehten die Partie, ehe wiederum Aab (52.) mit seinem achten Saisontor den Ausgleich für die Freezers markieren konnte. In der Verlängerung fiel kein Tor, im Penaltyschießen markierte Chris Taylor als zehnter Schütze den Siegtreffer für Frankfurt. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Hamburg Freezers am Sonntag gegen die Eisbären Berlin (14.30 Uhr, Color Line Arena).

    Rich Chernomaz (Trainer Frankfurt Lions): "Das sind zwei wichtige Punkte für uns. Die beiden Torhüter haben einen guten Job gemacht. Mit unserer Taktik war ich heute Abend nicht so zufrieden, meine Mannschaft hat dennoch einen Weg gefunden, dieses Spiel zu gewinnen!"

    Bill Stewart (Trainer Hamburg Freezers): "Für uns geht dieser eine Punkt in Frankfurt in Ordnung. Ich bin mit dem Spiel meiner Mannschaft zufrieden, ohne Karalahti, Brigely, Barta und Pinizzotto haben wir uns hier gut verkauft. In der Verlängerung standen wir mehrfach kurz vor dem Siegtreffer, im Penaltyschießen brauchst du dann auch Glück. Gegen Berlin müssen jetzt nachlegen."

    Endergebnis: Frankfurt Lions - Hamburg Freezers 4:3 (1:1, 1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

    Aufstellungen:

    Frankfurt Lions: Gordon (Ower) - Armstrong, Slaney; Ward, Biron; Osterloh, Bresagk; Kopitz - Young, Taylor, Heerema; Wright, Hahn, Kavanagh; Wörle, Oppenheimer, Danner; Gawlik - Trainer: Rich Chernomaz

    Hamburg Freezers: Pelletier (Güttner) - Delmore, Blanchard; Retzer, Leask; Sevo, Manning - Smyth, Sarno, Tripp; Aab, Wilm, Fortier; Pielmeier, Sommerfeld, Schmidle; Mueller, Ostwald - Trainer: Bill Stewart

    Tore:

    0:1 - 13:54 - Sommerfeld (Sarno, Retzer) - EQ 1:1 - 17:57 - Young (Hahn, Gordon) - SH 1:2 - 34:49 - Aab (Fortier, Wilm) - EQ 2:2 - 36:14 - Taylor (Biron, Armstrong) - PP1 3:2 - 49:22 - Heerema - EQ 3:3 - 51:15 - Aab (Sarno, Tripp) - EQ 4:3 - 65:00 - Taylor - GWS

    Schüsse: Frankfurt 41 (15 - 18 - 5 - 2 - 1) - Hamburg 31 (10 - 8 - 8 - 5 - 0)

    Zuschauer: 5700

    Strafen: Frankfurt: 10 Minuten - Hamburg: 14 Minuten

    Schiedsrichter: Rick Looker (Markus Mosler, Matthias Starke)

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Pressestelle
Christoph Wulf
Telefon: 040 - 547 18 434
Fax:     040 - 547 18 420
E-Mail:  christoph.wulf@hamburg-freezers.de

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: