HamburgFreezers

Hamburg Freezers Presseservice: Freezers mit erstem Saisonsieg - 6:3 gegen die DEG

    Hamburg (ots) - Die Hamburg Freezers haben am dritten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga ihr Heimspiel gegen die DEG Metro Stars mit 6:3 gewonnen. Vor 6001 Zuschauern in der Color Line Arena gingen die Gäste aus Düsseldorf in Minute 4 durch ein Überzahltor von Rob Collins in Führung. John Tripp (16.) und Travis Brigley (18.) drehten die Partie, ehe Daniel Kreutzer in Minute 27 für die DEG ausgleichen konnte. Vitalij Aab (29.) brachte die Freezers wenig später erneut in Front. Im Schlussdrittel erhöhten wiederum Aab (46.), Ostwald (47.) und Sommerfeld (48.) innerhalb von nur 80 Sekunden auf 6:2. Bradley Tutschek gelang in Minute 52 der dritte Düsseldorfer Treffer. Die nächste DEL-Partie bestreiten die Hamburg Freezers am 19. September um 19.30 Uhr bei den Kölner Haien.

    Bill Stewart (Trainer Hamburg Freezers): "Man hat der DEG heute die vier Spiele in den letzten sieben Tagen angemerkt. Unser Ziel war, Druck auszuüben und schnell zu spielen - das haben wir umgesetzt. Mit der Rückkehr von Richard Mueller haben wir mehr Ausgeglichenheit im Team gehabt, das war wichtig. Zudem haben wir nicht so viele Strafen gezogen. Wir haben 60 Minuten gutes Eishockey gezeigt!"

    Harold Kreis (Trainer DEG Metro Stars): "Glückwunsch an Bill! Das erste Drittel war vom Powerplayspiel geprägt, danach haben sich beide Teams an die Regelauslegung gewöhnt. Im 2. Drittel hat Hamburg viel Druck ausgeübt, im letzten Spielabschnitt dann unsere Scheibenverluste gnadenlos ausgenutzt. Bei uns lief in diesen Minuten nicht viel zusammen. Für uns war das heute eine Lektion, wir haben zu kompliziert gespielt - das geht selten gut!

    Endergebnis: Hamburg Freezers - DEG Metro Stars 6:3 (2:1, 1:1, 3:1)

    Tore:

    0:1 - 3:11 - Collins (Reid) - PP2 1:1 - 15:15 - Tripp (Sarno) - PP1 2:1 - 17:44 - Brigley (Sarno, Delmore) - PP2 2:2 - 26:41 - Kreutzer (Collins, Hedlund) - PP1 3:2 - 28:57 - Aab (Wilm, Fortier) - EQ 4:2 - 45:57 - Aab (Wilm) - EQ 5:2 - 46:37 - Ostwald (Smyth, Brigley) - EQ 6:2 - 47:17 - Sommerfeld (Schmidle, Manning) - EQ 6:3 - 51:41 - Tutschek (Kreutzer) - EQ

    Strafen: Hamburg 12 - Düsseldorf 12

    Schiedsrichter: Rick Looker

    Zuschauer: 6001

Pressekontakt:
HEC GmbH Hamburg Freezers
Pressestelle
Christoph Wulf
Telefon: 040 - 547 18 434
Fax:     040 - 547 18 420
E-Mail:  christoph.wulf@hamburg-freezers.de

 

Original-Content von: HamburgFreezers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HamburgFreezers

Das könnte Sie auch interessieren: