Paritätischer Wohlfahrtsverband

Pressekonferenz am 20. August 2014: "Sicherheit statt Altersarmut" - Paritätisches Konzept für eine durchgreifende Reform der Altersgrundsicherung

Berlin (ots) -

Einladung zur Pressekonferenz am 20. August 
Sehr geehrte Damen und Herren, 
liebe Kolleginnen und Kollegen, 

nach aktuellen Analysen des Paritätischen wird das Problem der Altersarmut in Deutschland bisher unterschätzt. In den nächsten Jahren droht ein drastischer Anstieg der Altersarmut - wenn entschlossene Reformschritte unterbleiben. Die im Koalitionsvertrag vereinbarte "Solidarische Lebensleistungsrente" ist, wie der Paritätische nachweist, nicht geeignet, die auf uns zukommenden Probleme zu lösen. Als Lösung schlägt der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem neuen Konzept vielmehr eine durchgreifende Reform der Altersgrundsicherung vor, um ältere Menschen unbürokratisch und nachhaltig vor Armut zu schützen.

Herzlich möchten wir Sie hiermit einladen zur Präsentation des 
Konzeptes: 
Pressekonferenz
"Sicherheit statt Altersarmut: Paritätisches Konzept
für eine durchgreifende Reform der Altersgrundsicherung"
am Mittwoch, den 20. August 2014 um 10.00 Uhr
in das Hotel Albrechtshof, Bankettsaal "Jochen Klepper"
Albrechtstraße 8, 10117 Berlin. 
Das Konzept wird vorgestellt von: 
Dr. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen 
Gesamtverbandes 
Dr. Joachim Rock, Rentenexperte beim Paritätischen Gesamtverband 
Dr. Rudolf Martens, Leiter der Paritätischen Forschungsstelle 
Für unsere Planung bitten wir um Anmeldung per E-Mail an 
pr@paritaet.org. 
Wir würden uns freuen, Sie am 20. August begrüßen zu dürfen! 
Mit freundlichen Grüßen 
Gwendolyn Stilling 
Pressesprecherin 
Der Paritätische Gesamtverband 

Pressekontakt:

Gwendolyn Stilling, Tel. 030/24636305, eMail: pr@paritaet.org 
Original-Content von: Paritätischer Wohlfahrtsverband, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Paritätischer Wohlfahrtsverband

Das könnte Sie auch interessieren: