Gruner+Jahr, NEON

NEON: Mark Wahlberg versäumt keinen Gottesdienst

Hamburg (ots) - Mit 13 war er kokainsüchtig, mit 16 kam er in den Knast, weil er einen Laden ausraubte und einem Mann dabei ein Auge ausschlug, heute vertraut Hollywood-Star Mark Wahlberg allein der Macht Gottes. In einem Interview in der neuen, am Montag erscheinenden Ausgabe von NEON erzählt der 37-Jährige: "Gott schützt mich vor Wut und vor Einsamkeit. Ich nehme den Gottesdienst sehr ernst. Ich gehe jeden Sonntag, ohne Ausnahme." In seinem Glauben bestärkt fühlt sich der Schauspieler auch durch die Ereignisse des 11. September 2001. Wahlberg war an diesem Tag auf den Flug United 93 nach San Francisco gebucht, der von Terroristen entführt wurde und in Shanksville zum Absturz gebracht worden war. Doch in letztem Moment hatte er sich entschlossen, stattdessen nach Toronto zu fliegen. "Gott hatte offensichtlich einen anderen Plan für mich", kommentiert er die Ereignisse in NEON. Allerdings habe er danach sein Glück erst einmal "in vielen, vielen richtig beschissenen Träumen" verarbeiten müssen. Pressekontakt: Für Rückfragen: stern-Nachrichtenredaktion 0171-5452450 Original-Content von: Gruner+Jahr, NEON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NEON

Das könnte Sie auch interessieren: