Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Torjägerin Nahrin Uyar fällt für DFB-Pokal-Achtelfinale am Samstag aus
Trainerin Brüggemann kann wieder auf Holsten und Wallenhorst setzen

    Bremen (ots) - Werders Fußballerinnen bleiben auch weiterhin vom Verletzungspech verfolgt. Angreiferin Nahrin Uyar zog sich im Bundesliga-Spiel beim Magdeburger FFC einen Zehenbruch am rechten Fuß zu und wird den Grün-Weißen in den kommenden drei Wochen nicht zur Verfügung stehen.

    Somit muss Trainerin Birte Brüggemann im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen den FSV Gütersloh 2009 am kommenden Wochenende bereits auf sechs Spielerinnen verzichten. Neben den langzeitverletzten Chadia Freyhat und Katharina Hamann (beide Reha nach Kreuzbandriss) werden auch Katharina Haar und Jessica Golebiewski (beide Bänderriss) sowie Lara Möhlmann (Auslandsaufenthalt) nicht dabei sein.

    "Natürlich steht uns durch die Ausfälle eine gewisse Qualität nicht zur Verfügung. Doch bereits die letzten Wochen haben gezeigt, dass wir über einen guten und breiten Kader verfügen und nun andere Spielerinnen die Möglichkeit haben, sich zu beweisen", bleibt Trainerin Birte Brüggemann optimistisch und verweist auf das jüngste Spiel in Magdeburg. "Da standen mit Mira William, Stephanie Schröder, Carina Menke und Jana Beling zwischenzeitlich vier Spielerinnen aus der Verbandsligamannschaft auf dem Platz und haben ihre Sache sehr gut gemacht. Das spricht auch für unseren guten Unterbau."

    [bild1]Es gibt aber auch etwas Positives von der Verletztenfront zu berichten. Maren Wallenhorst hat ihren Bänderriss vollständig auskuriert und wird zum Pokalhighlight gegen ihren ehemaligen Verein aus Gütersloh wieder in den Kader zurückkehren. Ebenso wie Mannschaftsführerin Josefine Holsten und Christin Chairsell, die sich von ihren grippalen Infekten erholt haben. "Damit stehen uns weitere Möglichkeiten wieder offen. Vor allem die ehemaligen Gütersloherinnen werden sich auf die Begegnung freuen und hoch motiviert in die Partie gehen", so Coach Brüggemann.

    Das Achtelfinale im DFB-Pokal gegen den Ligakonkurrenten FSV Gütersloh, der bislang sportlich größte Erfolg der Grün-Weißen, wird am Samstag, 14.11.2009, im Stadion "Platz 12" ausgetragen. Tickets für die Begegnung gibt es am Spieltag am Einlass. Eine Eintrittskarte für einen Sitzplatz kostet 4 Euro (3 Euro ermäßigt), ein Stehplatz ist bereits für 3 Euro (2 Euro ermäßigt) zu haben. Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten, Kinder, Schwerbehinderte sowie für Dauerkarteninhaber und Mitglieder. Da es sich um ein DFB-Pokalspiel handelt, in dem die Einnahmen geteilt werden, kann Werder Bremen den Mitgliedern dieses Mal leider keinen freien Eintritt gewähren.

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: