Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Die Situation bei Werder Bremen einen Tag nach dem Erreichen der K.o.-Runde in der Europa League
Pizarros Einsatz ungewiss, Vander pausiert

    Bremen (ots) - Lange Serie, große Belastung, Riesen-Motivation: Wenn die Partie Werder Bremen gegen Borussia Dortmund am Sonntag, 08.11.2009, um 17.30 Uhr im Weser-Stadion angepfiffen wird, ist es bereits das 21. Pflichtspiel für die Grün-Weißen in dieser Saison. Eine ganze Menge - hat doch der Gegner aus dem Ruhrgebiet erst 14 Begegnungen in den Knochen. Als Ausrede für eventuell müde Bremer soll das aber nicht gelten. "Wir wollen natürlich überall so lange wie möglich dabei sein und müssen schauen, dass wir dementsprechend auch die Belastungen setzen", sagte Cheftrainer Thomas Schaaf auf der abschließenden Pressekonferenz vor dem Heimspiel. "Ich glaube, wir haben es ganz gut hinbekommen, die Einheiten so zu dosieren, dass wir für alle drei Wettbewerbe gut gerüstet sind", so Schaaf weiter.

    Der frischgebackene Nationalspieler Aaron Hunt sah die Sache ähnlich wie sein Trainer. "Ich glaube das Spiel am Sonntag ist unser siebtes Pflichtspiel innerhalb von drei Wochen, natürlich kostet das Kraft. Nichts desto trotz wollen wir in allen drei Wettbewerben so weit wie möglich kommen. Die letzten beiden Spiele von uns waren nicht besonders gut, deshalb müssen wir am Sonntag den Schalter wieder umlegen."

    Um mit der nötigen Frische am Sonntag ins Spiel gehen zu können, trainieren am Freitag nur die Spieler, die gegen Austria Wien nicht oder keine volle Halbzeit lang zum Einsatz gekommen waren. Für die übrigen Werder-Profis standen wie gewohnt Auslaufen und Pflege auf dem Programm. So auch für Hugo Almeida, der nach über zweimonatiger Verletzungspause gegen Wien sein Comeback feierte und den Treffer zum 2:0-Endstand markierte. "Wir wollen Hugo jetzt natürlich nicht noch zusätzlich belasten, deswegen hat er heute eine Pause bekommen", erklärte Thomas Schaaf und blickte dabei schon auf einen möglichen Einsatz Almeidas am Sonntagabend. "Wir müssen jetzt noch einmal genau beobachten, wie er körperlich drauf ist und ob er tatsächlich schon ein Thema für die Startelf ist", so Schaaf, der sich im Bezug auf die Mannschaftsaufstellung wieder einmal nicht in die Karten schauen ließ.

    Ein Einsatz von Hugo Almeida von Beginn an, käme wohl auch nur in Frage, wenn Claudio Pizarro nicht rechtzeitig fit wird. Der Peruaner absolvierte am Freitag nur eine leichte Laufeinheit. "Es wird langsam besser bei Claudio, aber ich denke nicht, dass er morgen wieder trainieren kann. Wahrscheinlich wird er uns somit auch am Sonntag nicht zur Verfügung stehen", gab Schaaf zu Protokoll und machte kein Hehl daraus, dass der 32-Jährige eine besondere Bedeutung für das Spiel der Grün-Weißen hat. "Claudio nimmt mit seiner Erfahrung und seiner Qualität, vor allem aber auch seiner Sicherheit, die er ausstrahlt, eine besondere Rolle in unserem Spiel ein. Natürlich hätte ich ihn am Sonntag gerne dabei - keine Frage.

    Als hätten die Werderaner in diesen Tagen nicht schon genug Verletzungspech, wird auch Ersatztorwart Christian Vander am Sonntag ausfallen. "Christian hatte bereits in den vergangenen Tagen Probleme im Adduktorenbereich. Diese Beschwerden sind nun so gravierend, dass er ein paar Tage pausieren muss. Für ihn wird Sebastian Mielitz am Sonntag auf der Bank sitzen", musste Schaaf einen weiteren Ausfall bei den Grün-Weißen bekannt geben.

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: