Kolpingwerk Deutschland gGmbH

In der Krise bedeutender denn je
Kolpingwerk Deutschland: "Bürgerschaftliches Engagement ist der soziale Kitt, der die an vielen Stellen auseinanderdriftende Gesellschaft zusammenhält."

Köln (ots) - "Bürgerschaftliches Engagement ist der soziale Kitt, der die an vielen Stellen auseinanderdriftende Gesellschaft zusammenhält." Anlässlich der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 2. bis 10. Oktober betont Gitte Scharlau, Mitglied im Bundesvorstand des Kolpingwerkes Deutschland, die wachsende Bedeutung von Bürgerengagement. Gerade in einer ökonomischen Krise sei die Gesellschaft auf den praktizierten Gemeinsinn mehr denn je angewiesen.

Das Kolpingwerk Deutschland freue sich, dass das diesjährige Schwerpunktthema der Aktionswoche "Engagement von Jung und Alt" eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung anerkenne, der sich das Kolpingwerk als generationenübergreifender katholischer Sozialverband seit langem bewusst sei: Das Miteinander der Generationen gelingen zu lassen und so den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu sichern. Das Kolpingwerk mit seinen mehr als 2600 Kolpingsfamilien biete einen geeigneten Rahmen, um den Dialog zwischen den Generationen zu fördern.

Das Engagement im kirchlichen Raum verdiene nicht nur in diesem Zusammenhang mehr Aufmerksamkeit. Die kirchennahen Einrichtungen und nicht der organisierte Sport seien die eigentlichen Sieger in Sachen Zivilgesellschaft und freiwilliges Engagement, sagt Scharlau und beruft sich dabei auf Analysen des Engagement-Experten Prof. Thomas Rauschenbach. Dieser habe aufgezeigt, dass sich das Engagement im kirchlichen Raum nicht nur auf den Bereich "Religion" beschränke, sondern sich beispielsweise auch auf die statistisch gesondert erfassten Bereiche "Jugend und Bildung" sowie "Soziales" erstrecke.

Darüber hinaus sei statistisch belegt, dass Bürger mit mittlerer oder starker Kirchenbindung sich mit deutlich höherer Wahrscheinlichkeit engagierten, stellt Gitte Scharlau fest.

Das Kolpingwerk Deutschland hat 260.000 Mitglieder. Der Verband mit seiner stark ausgeprägten ehrenamtlichen Struktur und über 25.000 Verantwortungsträgern ist Mitglied im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, das die nationale Engagementwoche organisiert.

Pressekontakt:

Kolpingwerk Deutschland
Heinrich Wullhorst
Pressesprecher
Kolpingplatz 5-11
50667 Köln
Tel: (0221) 20701-241
Mobil: (0172) 5604303
E-Mail: heinrichwullhorst@kolping.de
Homepage: www.kolping.de

Original-Content von: Kolpingwerk Deutschland gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kolpingwerk Deutschland gGmbH

Das könnte Sie auch interessieren: